walcher logo

Licht, Jalousien, Heizung, Alarmsystem
automatisch steuern

Schon seit längerem sind im Elektrohandwerk Begriffe wie das "intelligente Haus" oder die "intelligente Gebäudetechnik" präsent. Dahinter steckt die Fähigkeit zu Automatisierung und Fernsteuerung der Elektroinstallation. Dies entspricht nicht nur einem wachsenden Trend zu mehr Komfort, sondern bietet auch wirtschaftliche Vorteile. Durch bedarfsgerechtes Heizen z.B. werden im intelligenten Haus die Zimmer nur dann angenehm temperiert, wenn sie tatsächlich genutzt werden - Energiekosten können so effektiv eingespart werden.

Möglich ist aber noch viel mehr. Unterschiedlichste Gewerke wie Licht, Jalousie, Lüftung und Hausgeräte können mit intelligenter Technik von einer zentralen Stelle gesteuert werden. Denkbar ist so die Einprogrammierung bestimmter Lichtszenen, Multimedia- oder Musikentertainment in jedem Raum, automatische Gartenbewässerung und vieles mehr.

Die Technologien für die Intelligenz im Haus verlangen ein entsprechendes Know-how des ausführenden Elektro-Fachbetriebs bzw. eines System-Integrators - ganz besonders bei der Projektierung und Inbetriebnahme. Informationen zu den Möglichkeiten der intelligenten Gebäudetechnik sowie zu System-Integratoren in Ihrer Region erhalten Sie auf diesen Seiten.

 

Intelligente Vernetzung

Die intelligente Gebäudetechnik wird mit der flexiblen Bus-Technologie realisiert. Innerhalb des Bussystems kommunizieren verschiedene Geräte miteinander und tauschen Informationen aus. Verschiedene Funktionen lassen sich einfach verknüpfen, durch Umprogrammierung kostengünstig ändern und von einer zentralen Stelle steuern.

Zur Realisierung des Instabus System wird parallel zur Stromleitung eine Instabus-Steuerleitung verlegt. Daran werden dann alle Instabus-Geräte angeschlossen. So kann ein Schalter mehrere Verbraucher steuern ohne mit ihnen direkt verkabelt zu sein: die Anbindung an die Instabus-Leitung genügt.

(Quelle :  http://www.gira.de)

 

Wir informieren Sie gerne genauer unter
0664 / 8349611

oder fordern Sie unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Informationsmaterial an.


Zum Seitenanfang